Nachruf

Machen. Petra Schürfeld war sozial geprägte Unternehmerin voller Emotion und Kreativität. Stets nahm sie das Leben wie es kam und versuchte, auch gegen Widerstände und so manchen Zweifel, einen Weg nach vorn zu finden. Schon in jungen Jahren gründete sie mit ihrem Ehemann fast aus dem Nichts das Schreibwarengeschäft und die Druckerei „Natürlich Graage“. Später kam noch ein Sportfachgeschäft dazu. Dabei war auch immer Zeit für soziales Engagement, wie auch zu ihrer Zeit in Hamburg als Stiftungsvorsitzende der Gustav und Catharina Schürfeld Stiftung. Die Unterstützung von Kindern und Geflüchteten lag ihr besonders am Herzen. Auch privat reichte sie Menschen in schwierigen Lebenssituationen immer wieder die Hand zur Hilfe. Als sie 2012 ihren Lebensmittelpunkt wieder in Dithmarschen fand, verwandelte sie den neu erworbenen Resthof in Volsemenhusen in eine Verwirklichung ihrer außerordentlichen Vorstellungskraft. Fast zeitgleich entstand dort durch eine glückliche Begegnung mit einer zukünftigen Freundin das Unternehmen Bullerbü Landfeiern. Innerhalb von wenigen Jahren verwandelte sie die ehemals einfache Scheune des Hofes, mit der Unterstützung ihrer engen Freunde, in eine der gefragtesten Hochzeits-Locations der Westküste. Dabei war es letztlich nicht nur der besondere Ort den sie erschaffen hatte, sondern in erster Linie auch das herzliche Gefühl des „Willkommen seins“, dass sie ihren Gästen, Freunden, Nachbarn, Angestellten und ihrer Familie vermittelte. Im März 2020 verloren wir viel zu früh eine außergewöhnliche Frau, die uns durch ihre Liebe, Großzügigkeit, Tatkraft und ihren Mut ein Vorbild war.

Petra Schürfeld geb. Glashof ( * 04.02.1966 - † 28.03.2020)